Zellendorfer SV – SV Einheit Kloster Zinna 4:2 (3:1).

 

Ein verdienter Sieg der Gastgeber. „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen“, erklärte ZSV-Trainer Guido Hannemann. Die schnellen Spitzen der Zellendorfer, Matthias Friedrich (4., 63.) und Patrick Höhne (23., 26.), sorgten mit je einem Doppelpack für die Entscheidung. Für die Gäste aus Kloster Zinna trafen Sebastian Buschick (19.) und Marcel Poreba (60.).

 

 

 

 

 

 

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Kloster Zinna