Vereininfos:

 

 

Pressemitteilung:

 

Die Männer des SV Einheit Kloster Zinna müssen sich nach langem Kampf vom Spielbetrieb abmelden.

Wenn man die Anzahl der A-Juniorenteams im Fußballkreis betrachtet, dann wird einem bewusst, wie schwer es für jeden Verein in Zukunft wird einen vernünftigen Kader bereit zu stellen.
Der DFB rühmt sich zwar mit steigenden Mitgliederzahlen, aber hiervon ist in der Region nichts zu merken. Der SVE hatte zunächst freudig zur Kenntnis genommen, dass die Kreisliga keine 16er Staffel mehr beinhaltet und begrüßt weitere Reformen des Fußballkreises in der Zukunft. Man solle stets bedenken, dass man auf Kreisebene zwar schon den sportlichen Wettkampf sucht, jedoch Fußball nur die schönste "Nebensache der Welt" bedeutet.


Familie und der Job besitzen dann zum Teil verständlicherweise doch noch eine höhere Priorität im Alltag.
Die geplanten Neuzugänge für die aktuelle Saison sagten dann doch noch ab und unsere beiden Top-Torjäger der letzten Saison sind bis auf weiteres verletzt. Das einzige Testspiel am letzten Wochende konnte schon nicht mehr bestritten werden. Die Einheit-Kicker starteten ohne Verstärkung zum Teil nur mit 5 Mann in die ersten beiden Vorbereitungswochen. Eine ordentliche Trainingsbeteiligung sollte schon die Grundlage für den Erfolg schaffen, ansonsten braucht man sich nicht mit anderen Teams messen. In der letzten Saison zeichnete sich das Unheil bereits ab, als man zum ersten mal seit 20 Jahren ein Training (und dann auch weitere) absagen musste und immer wieder mit großer Anstrengung nur elf Mann ohne Auswechsler aufbieten konnte. Intern wurde schon ironisch festgestellt, dass der SVE auf und neben dem Platz, z.B. bei teambildenden Maßnahmen, immer elf Mann zusammen bekommt, egal ob jemand wegen Krankheit/ Verletzung usw. kurzfristig absagt.

Dies kann aber kein Dauerzustand sein und somit musste man sich für die Abmeldung entscheiden.
Der SVE könnte vielleicht die ersten Spiele mit elf Mann auflaufen, aber das Risiko einer späteren Abmeldung wäre zu groß und unumgänglich.


An die Erfolge der frühen 2000er, als man Vizemeister (2005) in der Kreisliga oder Hallenkreismeister (2008) im alten Fußballkreis Jüterbog/Luckenwalde war lange nicht mehr zu denken. Nach der goldenen Generation folgte der Umbruch, der dennoch mit einem guten 9. Platz in der Kreisliga wohl vorerst endet.


Dennoch soll das Vereinsleben aufrecht erhalten bleiben. Die Hoffnungen ruhen nun auf die Junioren des Jahrgangs 2002/2003, die schon seit 2009 zusammen auf dem Sportplatz am Sandgarten kicken. Vielleicht kann der Verein zur Saison 2021/2022 wieder ein Männerteam auf Punktejagd schicken.

Bis dahin gilt es die aktuelle Situation zu akzeptieren und zu prüfen ob mittels Spielgemeinschaft oder Freizeitliga der Verein im Seniorenbereich aktiv bleiben kann.

 

Es wäre schade, wenn die zum größten Teil in Eigenleistung verbesserte Infrastruktur nicht nachhaltig genutzt werden könnte, sind sich die Mitglieder des Vereins einig.

Der SV Einheit Kloster Zinna bedankt sich an dieser Stelle bei allen ehrenamtlichen Helfern, den Fans sowie den aktiven Fußballern der letzten Jahre.

 

Mit grün-weißen Grüßen

 

im Auftrag
SV Einheit Kloster Zinna

Saison 2017/2018: